Mitgliederversammlung 2019

Klicken Sie hier für eine Großansicht des Bildes

Am 11. August fand die diesjährige Mitgliederversammlung wieder im Kloster Seeon statt. Als besondere Gäste wurden begrüßt: Herr Bürgermeister Bernd Ruth, Herr Pfarrer Rüdiger Karmann, Herr Frank Schöftenhuber vom Obinger Musikverein und Frau Hedwig Amann von Kulturzentrum Seeon.

Vorsitzender Josef Schönwetter gab einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr sowie einen Ausblick ins neue Jahr.

Anschließend stellte der stv. Vorsitzende Konrad Schießl das neue Vereins-Projekt vor: das vereinseigene digitale Leuchtenberg-Archiv.

Den Kassenbericht verlas Kassenwartin Waltraud Hofer.

Die Kassenprüfer, Bürgermeister Anton Kappl (Leuchtenberg) und Bürgermeister Richard Tischler (Pfreimd) hatten keine Beanstandung und bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Der Vorstand wurde bei drei Enthaltungen entlastet.

Bei den Wünschen und Anträgen stellte Schönwetter den Antrag, die nächste Studienreise nach Arenenberg durchzuführen. Dem Vorschlag wurde einstimmig zugestimmt.

Als letzter Tagesordnungspunkt stand ein Vortrag von Frau Maria Dietl-Beissel über Maria Nikolajewna, Frau von Maximilian Herzog von Leuchtenberg, anlässlich ihres 200. Geburtstages auf dem Programm.

Nach der Versammlung besuchten die Mitglieder die von Prof. Kobro zelebrierte russisch-orthodoxe Messe im Walburga-Kirchlein.

 

Foto: Bronzefigur Maria Nikolajewna mit Flügeln (Maria Dietl-Beissel)

|